Das ist unsere Gemeinde

 

UNSER BEKENNTNIS

Die Immanuelgemeinde gehört zur Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), einer bekenntnisgebundenen Kirche, die sich klar der Reformation Martin Luthers verpflichtet fühlt und sich fest auf den Boden der Bibel stellt. Wie viele andere Gemeinden der SELK blickt sie auf eine über 100jährige Geschichte zurück, deren Wurzeln in der im 19. Jahrhundert einsetzenden Gründerzeit evangelisch-lutherischer Freikirchen in Deutschland liegen.

 

 

UNSER STANDORT

Die Immanuelegemeinde Kiel ist Mittelpunkt und Pfarrsitz eines größeren Pfarrbezirks, zu dem auch die St. Paulus-Gemeinde Rendsburg und die Dreieinigkeitsgemeinde Flensburg gehören. Dieser Pfarrbezirk umfasst rund 160 Gemeindeglieder und wird seit 2012 von Pastor Helge Dittmer betreut. Die 1976 vollendete Immanuel-Kirche befindet sich auf dem Kieler Ostufer, im Norden des Stadtteils Elmschenhagen.

 

 

UNSER Gemeindeleben

Im Mittelpunkt des Gemeindelebens steht der Gottesdienst. Er wird abwechselnd als Predigtgottesdienst oder als Hauptgottesdienst mit Beichte und Heiligem Abendmahl gefeiert. Die Gemeinde hört Gottes Wort und empfängt  die Sakramente, um sich im Glauben und Leben in Christus zu stärken und immer wieder die Gemeinschaft mit den Glaubensgeschwistern zu erneuern. Während des Gottesdienstes wird ein Kindergottesdienst angeboten.

Weiter feiern wir Familiengottesdienste, an denen sich auch die Nachbargemeinden der SELK in Schleswig-Holstein beteiligen. In der Adventszeit und in der Passionszeit werden außerdem Andachten angeboten.

Aber auch zwischen den Sonntagen entfaltet sich ein reges Gemeindeleben. Montags trifft sich ein Bastekreis, um für den nächsten Basar zu arbeiten. Am Tag darauf bietet die "Dienstagsrunde" älteren Gemeindegliedern einen geselligen Tag mit Andacht, Kaffeeklatsch und einem besonderen Thema, bevor am Abend der Kirchenchor probt oder sich der Gemeindegesprächskreis zu Bibelarbeit oder zum Gedankenaustausch über aktuelle Themen trifft. Mittwochs übt der Posaunenchor, donnerstags trifft sich der Kindergottesdienst-Vorbereitungskreis. Gleichzeitig bietet der Treffpunkt junger Erwachsener Studenten und Berufseinsteigern ein Forum zum Kennenlernen in ungezwungener Runde. Der Freitag gehört den Jugendlichen - sei es im Jugendkreis oder im Konfirmandenunterricht. Samstags wird gearbeitet, wenn z.B. die einen die Kirche putzen und die anderen Garten und Grundstück beackern.

 

 

UNSER Engagement

Der Pfarrbezirk engagiert sich besonders für die Mission, für die Diakonie und für die Kirchenmusik: Regelmäßig laden wir Missionare ein, die im Auftrag der Lutherischen Kirchenmission der SELK im In- und Ausland das Wort Gottes verkünden, bei uns von ihrer Arbeit zu berichten.

Das diakonische Engagement entfaltet sich in unserem seit 2004 bestehenden "Erzähl-Café". Menschen aus dem Stadtteil, die sonntags nicht gerne alleine sind, bietet es an jedem dritten Sonntag im Monat Gelegenheit, in behaglicher Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen Erfahrungen auszutauschen, zu singen und zu spielen.

Die Kirchenmusik hat in unserem Pfarrbezirk eine lange Tradition. Der Posaunenchor und der Singchor wurden in den fünfziger Jahren gegründet und beherrschen heute ein jeweils breites Repertoire an klassischen und modernen Stücken. Aber auch unsere Kinder wirken, z.B. im Rahmen von kleinen Musicals, bereits aktiv an der musikalischen Gestaltung der Gottesdienste mit. Neben der Orgel und dem Bläserchor sind außerdem Gitarre, Keyboard und Flötenmusik zu hören.

 

 

... hier wird noch gearbeitet ...